Menu
Menü
X

Geistliche Angebote während der Corona-Krise

Auf dieser Seite haben wir Angebote und Ideen zusammengestellt, wie wir auch ohne die sonntägliche Zusammenkunft mit Gott und miteinander geistlich verbunden bleiben können. Vielleicht ist etwas für Sie dabei.

Zum Einstieg vielleicht ein paar Gedanken zum Stichwort Quarantäne vom Gemeindepfarrer Andreas Höfeld.

Außerdem stellt Friedlind Schäfer freundlicherweise ihre Gottesdienste zur Verfügung, die sie bereits vorbereitet hat, aber leider nicht gemeinsam mit der Gemeinde feiern kann.

Gottesdienste und Andachten in den Medien nutzen

Jeden Sonntag um 9.30 Uhr überträgt das ZDF Fernsehen einen Gottesdienst, abwechselnd aus einer evangelischen und einer katholischen Kirche. Wenn Sie sich Ihr Evangelisches Gesangbuch bereitlegen, können Sie die Lieder sogar mitlesen oder mitsingen.

Auch im Radio überträgt zum Beispiel der Deutschlandfunk (DLF) sonntags um 10 Uhr einen Gottesdienst. Er ist evangelisch, wenn das Fernsehen einen katholischen sendet und umgekehrt. Sie empfangen den DLF in Höchst auf der Frequenz 100,5 MHz über UKW.

Daneben gibt es ein vielfältiges Radioangebot von Andachten und geistlichen Themen. Der Hessische Rundfunk sendet sonntags auf HR 1 um 7.45 Uhr eine viertelstündige Andacht mit dem Namen "Sonntagsgedanken". Eine halbstündige "Morgenfeier" sendet HR 2 um 7.30 Uhr.
Viele Radioangebote können auch als "Podcast" im Internet nachgehört werden. Wenn Ihnen beispielsweise die Uhrzeit der Morgenfeier auf HR 2 zu früh ist, hören Sie sie doch einfach auf www.hr2.de/podcasts/morgenfeier/ nach. Die Podcasts der anderen Sender finden Sie leicht über die Suchmaschine Ihres Vertrauens.

Viele Gemeinden stellen zur Zeit Gottesdienste und Andachten ins Netz. Die Seite der EKHN stellt eine Reihe davon zusammen.

Geistliche Impulse im Internet

Das Zentrum Verkündigung unserer Kirche bietet einen aktuellen Ablauf für eine Hausandacht zum Herunterladen und Ausdrucken.

Auf Youtube finden Sie über die Stichwortsuche Lieder und geistliche Musik zum Anhören, auch für die persönliche Andacht.

Die Seite predigten.evangelisch.de/ bietet Predigten zum Nachlesen zur aktuellen Predigtreihe an.

Die ökumenische Gemeinschaft von Taizé sendet jeden Abend um 20.30 Uhr ihr Abendgebet live über das Internet.

Zuhause miteinander beten und feiern

Pa

Die Zusage Jesu, "wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, da bin ich mitten unter ihnen" (Matthäus 18,20) gewinnt in den Zeiten der Corona-Pandemie neue Aktualität. Feiern Sie Gottesdienst mit Ihrem Partner, mit den Menschen, die mit Ihnen zusammen wohnen, in Ihrer Hauskirche. Das kann dem Miteinander eine neue, vielleicht ungewohnte, aber gute Dimension geben.

Es braucht wirklich nicht viel. Zünden Sie eine Kerze an. Legen Sie beiseite, was Sie für diesen Moment ablenken oder stören könnte. Im Evangelischen Gesangbuch unter Nr. 781 finden Sie einen Ablaufvorschlag für eine häusliche Andacht, mit dem Sie ganz frei umgehen können. Dort stehen auch Hinweise auf Gebete und Lieder.

Vielleicht lesen Sie auch einfach miteinander das Wort für die Woche oder einen Text aus einem Andachtsbuch.

Gut dran ist, wer ein Instrument spielt und die gemeinsame Andacht mit einem Musikstück beginnen oder schließen kann. Aber auch Musik aus der Tonkonserve kann helfen, innerlich ruhig zu werden und sich zu Gott hinzuwenden.

top